Motorsport-Magazin.com – Die Formel 1 darf sich über ein neues Gesicht freuen: Wie Williams am Freitag verkündete, fährt George Russell ab 2019 für den Rennstall in der Formel 1. Der 20 Jahre alte Brite fährt derzeit in der Formel 2 und reist als Führender der Meisterschaft zum Finale in Abu Dhabi.

Ganz überraschend kommt die Bekanntgabe von Williams nicht: Russell ist Mercedes-Junior und wurde deshalb bei der Suche nach einem Formel-1-Cockpit von der Marke mit dem Stern unterstützt. Williams will zwar kein B-Team von Mercedes werden, erhält aber die Motoren aus Brixworth, die Verbindungen sind da.

Mercedes Motorsportchef Toto Wolff dürfte Williams bei den Motoren für die Unterbringung seines Juniors einen kleinen Preisnachlass gewährt haben. Der Traditionsrennstall ist darauf auch dringend angewiesen.

Seit der Formel 1 Saison 2017 hält Milliardär Lawrence Stroll Williams finanziell am Leben. Mit seinem Einstieg bei Force India gilt es allerdings als sicher, dass Stroll Williams verlassen wird. Es gilt, ein großes Loch im Budget zu stopfen.

Gleichzeitig muss Williams das Cockpit nicht mehr an Lance Stroll, Sohn des Unternehmers vergeben, weil der dem Investment seines Vaters zu Force India folgen wird. Ein Cockpit wird zur Formel-1-Saison 2019 also ohnehin vakant.

Weitere Informationen folgen in Kürze