Foto: LAT Images – Rainer Schlegelmilch1 von 12

“Ich habe keine Idole. Ich bewundere Arbeit, Hingabe und Können.”

Foto: LAT Images – Rainer Schlegelmilch2 von 12

“Ich bin nicht dafür bestimmt, Zweiter oder Dritter zu werden. Ich bin dafür bestimmt, zu gewinnen.”

Foto: LAT Images – Ercole Colombo3 von 12

“Mein größter Fehler? Der muss erst noch geschehen.”

Foto: LAT Images4 von 12

“Rennfahren und mich zu messen, liegt mir im Blut. Es ist ein Teil von mir und meinem Leben. Ich habe es mein ganzes Leben gemacht und es steht über allem anderen.”

Foto: LAT Images – Rainer Schlegelmilch5 von 12

“Was mich motiviert, ist die Suche nach Perfektion – der Versuch, mich immer weiter zu verbessern, weiter zu lernen. Vielleicht kann man die absolute Perfektion nie erreichen, aber ihr so nahe wie möglich zu kommen, ist mein Ziel.”

Foto: LAT Images6 von 12

“Du wirst nie das Gefühl eines Fahrers nachempfinden können, wenn er ein Rennen gewinnt. Der Helm versteckt Emotionen, die nicht verstanden werden können.”

Foto: LAT Images7 von 12

“Wenn ein Mensch keine Träume mehr hat, hat er nicht länger einen Grund zu leben.”

Foto: LAT Images8 von 12

“Ich habe mit Go-Karts angefangen und ich liebe sie. Es ist der atemberaubendste Sport der Welt.”

Foto: LAT Images9 von 12

“Ich glaube, dass wir unsere wahren Persönlichkeiten dann erkennen, wenn wir die schwierigsten Momente durchleben.”

Foto: LAT Images10 von 12

“Wenn du die Eau Rouge wegnimmst, nimmst du mir den Grund, warum ich das hier überhaupt tue.”

Foto: Sutton11 von 12

“Ich kann nicht auf einer Insel des Wohlstands leben, wenn ich von einem Meer von Elend umgeben bin.”

Foto: Sutton12 von 12

“Wenn du nicht mehr in eine Lücke hineinstichst, die existiert, bist du nicht länger ein Rennfahrer.”