Sebastian Vettel verabschiedet sich aus der Formel 1 – und das mit einer beeindruckenden Vorstellung. Im Qualifying steigt der Aston-Martin-Pilot bis in Q3 auf, im Rennen kann er lange in den Top 10 mitkämpfen. Erst eine misslungene Boxenstopp-Strategie und eine Alfa-Romeo-Blockade durch Guanyu Zhou verhindern ein besseres Ergebnis als P10.

Im Ranking von Motorsport-Magazin.com holt er sich den verdienten Lohn für sein starkes Wochenende ab. Für den Sieg reicht es allerdings um Haaresbreite nicht. Der geht an Ferrari-Pilot Charles Leclerc, der bei seiner Fahrt zum Vizeweltmeister-Titel der Formel-1-Saison 2022 ebenfalls eine makellose Leistung ablieferte.

Leclerc gewinnt Ranking-Thriller gegen Vettel

Die Entscheidung um den Sieg fiel im User-Voting, da die gesamte Redaktion die beiden ehemaligen Ferrari-Teamkollegen mit der Bestnote bewertete. Ebenfalls ausschließlich Bestnoten aus der Redaktion konnte Max Verstappen vorweisen. Trotz seines ungefährdeten Start-Ziel-Sieges von der Pole Position belohnten ihn die Leser nur mit einer Note von 1,68.

Am unteren Ende der Skala befindet sich Nicholas Latifi mit einer Gesamtnote von 4,16. Auch hier gaben die Stimmen der User den Ausschlag. Valtteri Bottas beendete eines seiner wohl schwächsten Rennwochenenden der Saison auf der 19. Position im Ranking.

Mick Schumacher gelang es trotz seines peinlichen Unfalls mit Latifi an seinem vorerst letzten Formel-1-Wochenende seinen Teamkollegen zu schlagen. Mit P16 und einem Schnitt von 3,67 platzierte er sich zwei Ränge vor Kevin Magnussen. Dazwischen reihte sich Pierre Gasly ein, der mit einem unmotivierten Auftritt in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit dem Kapitel AlphaTauri abschloss.

Formel 1 Abu Dhabi: Strategie-Krimi um P2 begeistert nicht

Für gutes Racing war der Yas Marina Circuit noch nie bekannt. Auch mit der neuen Regelgeneration gab es in Abu Dhabi kein Spektakel, obwohl Überholen merklich einfacher war, als noch in der Vergangenheit. Aufreger waren bei der einsamen Fahrt von Max Verstappen aber Mangelware, auch wenn der Strategie-Kampf um Platz 2 bis zum Schluss spannend blieb.

Die Leser und die MSM-Redakteure sind sich in dieser Hinsicht ziemlich einig. Während die Reaktion geschlossen mit einer 3 votierte, lag die Leserbenotung für das Saisonfinale mit 2,95 nur marginal darüber.

Lesernote Rennen: 2,95
MSM-Note Rennen: 3,00
Gesamtnote Rennen: 2,97

Fahrerranking Abu Dhabi 2022: Die MSM-Noten

Pos Fahrer Menath Niedermair Steinrisser
1 Verstappen 1 1 1
2 Leclerc 1 1 1
3 Perez 2 2 2
4 Sainz 3 2 2
5 Russell 3 3 3
6 Norris 1 1 1
7 Ocon 2 2 2
8 Stroll 3 3 3
9 Ricciardo 3 3 2
10 Vettel 1 1 1
11 Tsunoda 2 3 2
12 Zhou 2 2 2
13 Albon 2 2 2
14 Gasly 4 4 4
15 Bottas 4 4 4
16 Schumacher 3 4 4
17 Magnussen 4 3 4
18 Hamilton 2 2 2
19 Latifi 4 4 4
20 Alonso 3 3 2
Rennen 3 3 3

F1-Fahrerranking Abu Dhabi 2022: Härtefälle der Redaktion

Christian Menath
Positiver Härtefall: Sebastian Vettel
Negativer Härtefall: Valtteri Bottas
Für einen Abu Dhabi GP war das durchaus ansehnlich. Pirelli hat die Reifenmischungen ziemlich gut hinbekommen, so dass das Rennen strategisch interessant wurde. Dazu hat die neue Aerodynamik hier gut funktioniert. Weniger gut hat die Strategie für Sebastian Vettel funktioniert. Eine Schande nicht nur, weil es sein letztes Rennen war, sondern weil er im Rahmen der Möglichkeiten wieder exzellent gefahren ist – in jedem Training, im Qualifying, im Rennen. Ein Rentner, der seinen letzten Arbeitstag so ernst nahm wie seinen ersten. Das kann man von Valtteri Bottas nicht unbedingt behaupten. Seine Leistung an diesem Wochenende war eher unmotiviert.

Florian Niedermair
Positiver Härtefall: Charles Leclerc
Negativer Härtefall: Pierre Gasly
Ferrari beschenkte sich selbst und Charles Leclerc mit einem versöhnlichen Saisonfinale. Während die Strategen bei der Scuderia eine makellose Taktik ausfuchsten, konnte Charles Leclerc diese auch perfekt auf der Strecke umsetzen. Seine reifensparende Fahrt war vielleicht unspektakulär, aber dafür sehr effizient. Unspektakulär beschreibt auch das Wochenende von Pierre Gasly recht gut – in diesem Fall allerdings weniger positiv. Q1-Aus, P14 im Rennen… Sein farbloser Abschied bei AlphaTauri wird nicht dem gerecht, was er jahrelang in Faezna geleistet hat.

Markus Steinrisser
Positiver Härtefall: Lando Norris
Negativer Härtefall: Mick Schumacher
Lando Norris geht mit einer weiteren exzellenten Leistung in die Winterpause, und hat sich verdient zum ersten Mal in seiner Karriere auch in der WM-Tabelle den Titel “Best of the Rest”, also bester Fahrer hinter den drei großen Teams, geschnappt. Schade, dass das Rennergebnis ihm einmal mehr fast eine Minute Rückstand attestiert. Das war ein vom Start bis ins Ziel hervorragend exekutiertes Wochenende. In seinem vorerst letzten F1-GP noch einmal auf Mick Schumacher draufzuhauen ist dann vielleicht etwas undankbar, in Sachen Pace war er in Abu Dhabi relativ zu Kevin Magnussen auch wirklich nicht schlecht. Nur der Patzer gegen Nicholas Latifi, das war einfach richtig ungeschickt. Ein bitterer letzter Auftritt.

Formel 1 Fahrerranking Abu Dhabi 2022: Gesamtergebnis User & MSM

Pos Fahrer Ø MSM Ø Leser Gesamt
1 Leclerc 1 1,54 1,27
2 Vettel 1 1,57 1,29
3 Verstappen 1 1,68 1,34
4 Norris 1 1,89 1,44
5 Perez 2 2,45 2,22
6 Ocon 2 2,54 2,27
7 Sainz 2,33 2,54 2,43
8 Albon 2 2,93 2,46
9 Hamilton 2 2,98 2,49
10 Zhou 2 3,09 2,55
11 Tsunoda 2,33 2,89 2,61
12 Ricciardo 2,67 2,69 2,68
13 Alonso 2,67 2,72 2,69
14 Russell 3 2,46 2,73
15 Stroll 3 2,97 2,98
16 Schumacher 3,67 3,84 3,76
17 Gasly 4 3,86 3,93
18 Magnussen 3,67 4,24 3,95
19 Bottas 4 3,97 3,98
20 Latifi 4 4,31 4,16
Rennen 3 2,95 2,97

So funktioniert das MSM-Fahrerranking

Direkt nach dem Zieleinlauf jedes F1-Rennens rufen wir in unserem Live-Ticker zum Renntag und in einer separaten News zur Benotung aller 20 Piloten auf. Bis zum nächsten Mittag könnt ihr bewerten, was das Zeug hält. Dann machen wir uns an die Auswertung. Aus dem Mittelwert ergibt sich für jeden Fahrer eine Lesernote.

Parallel zu euch benoten auch wir, die MSM-F1-Crew, die Leistungen der Fahrer an dem betreffenden Wochenende. Auch aus unseren Urteilen bilden wir einen Mittelwert – die MSM-Note. Die Gesamtnote entsteht im letzten Schritt durch den Mittelwert aus Leser- und MSM-Note. Bei Gleichstand im finalen Ranking entscheidet die bessere Einzelnote.

Als kleines Extra liefert jeder Redakteur seine persönlichen Härtefälle des Wochenendes, indem er wählt und erklärt, welcher Fahrer ihm besonders aufgefallen ist. Einmal im positiven und einmal im negativen Sinn. Online geht das Gesamtergebnis immer am Montagabend. Bewertet wird neben den Piloten auch das jeweilige Rennen.