Sophia Flörsch kritisiert die Formel 1 und speziell Ferrari dafür, dass Frauen weiter als Marketing-Werkzeuge herhalten müssen