Ferrari holte im zweiten Formel-1-Training in Silverstone mächtig auf Mercedes auf. Augenhöhe? Sebastian Vettel und Charles Leclerc trauen Ergebnis nicht.