Die erste Sonderlackierung der Saison 2024 kommt von McLaren. Das Team bringt am kommenden Wochenende ein Design auf die Rennstrecke, das von der Edomoji Art inspiriert ist. In Form eines Drachens, der durch die Wolken rast, repräsentiert es die Geschwindigkeit eines Formel-1-Autos.

Der japanische Künstler MILTZ verbindet in seinem Werk moderne Kunst und Kultur. Damit möchte er, wie er selbst sagt, die reichen Traditionen der japanischen Schriftkultur zur Geltung bringen und ihnen einen modernen Twist verleihen. Das gewohnte Papaya-Orange an Front- und Heckflügel bleibt bestehen. Mit blauen und weißen Akzenten wird das japanische Kunstdesign integriert.

Alle Bilder der Sonderlackierung seht ihr in unserer Galerie. Auf ihrem Instagram-Account lässt McLaren das neue Design aus allen Ansichten erstrahlen:

Kreative Kunst im Rahmen der Kampagne “Driven by Change”

McLaren und Vuse starten mit dieser Speziallackierung zum vierten Mal die Kampagne “Driven by Change”, die aufstrebenden Kreativschaffenden und bisher unentdeckten Talenten auf der Motorsport-Weltbühne eine Möglichkeit bieten soll, um ihre innovative Kunst vor globalem Publikum zu präsentieren. Erklärtes Ziel des Formel-1-Teams ist es, eine vielfältige und integrative Kultur in der Motorsportindustrie zu fördern.

In den vergangenen drei Jahren zierte die Driven by Change-Lackierung den McLaren-Boliden immer in Abu Dhabi. Dieses Jahr hat der Rennstall zu Ehren des Künstlers den Grand Prix in dessen Heimat Japan zur Präsentation der Speziallackierung gewählt.

Wie McLaren sich in den ersten drei Saisonrennen 2024 im Vergleich zum Vorjahr geschlagen hat, verrät euch Christian in einem schonungslosen Performance-Check in diesem Video:

F1 Performance-Check 2024: Alpine & Mercedes enttäuschend!: (15:00 Min.)