Racing Point geht weiterhin von einem Wrackteil als Unfallursache bei Lance Stroll aus, wartet aber noch auf Nachricht von Reifenhersteller Pirelli