Formel-1-CEO Stefano Domenicali zeigt sich trotz der Dominanz von Max Verstappen mit den neuen Regeln zufrieden und erwartet, dass das Feld näher zusammenrückt